Home
Das bin ich
Aktuelles
Galerie
=> Ich war mal klein
=> Im Hundeverein
=> Meine Hobbys
=> Shootings
=> Ausstellung
=> Urlaub 2012
=> Urlaub 2013 Ostsee
Obedience
Sonstiges
Gästebuch
Kontakt
Links
Impressum
Frauchens Seite
 

Fotos copyright
- - by dogpix4u.de
- - und Feuerstein

- - Aktualisiert 15.10.2014

Im Hundeverein

22. Juni 2014
Heute ging´s nach Olpe zur PSK OG Olpe-Biggesee.
Fährtenprüfung FH1 stand auf dem Plan.
Fährten ist ja mein Steckenpferd, das mach ich supergerne.
Leider musste ich lange, fast bis mittag, warten, bis wir endlich
dran kamen. Klar, ist bei FH1 ja immer so, die muss ja 3 Stunden
liegen vorm Absuchen. Endlich ging´s los. Ich war super in der Spur,
1. Gegenstand astrein verwiesen, um den Winkel, 2. Gegenstand auch
klasse, der spitze Winkel, auch kein Problem für mich. Aber komisch,
warum bleibt denn Frauchen stehen. Ich bin schon fast wieder auf ihrer
Höhe. Kleine Diskussion mit der Richerin und dem Fährtenleger.
Oh nein, der Fährtenleger hatte die nachfolgende FH2 in unsere FH1
gelegt. FH1 hat doch garkeine spitzen Winkel. Ich durfte trotzdem noch
ein wenig weitersuchen, dann hat Frauchen die Fährte abgebrochen und
ich musste wieder ins Auto. Komisch! Wir sind in ein anderes Gelände
gefahren, dort war schon eine neue Fährte für mich und den FH2-Hund
gelegt worden. Nach einiger Wartezeit, ging´s wieder los. Ich war ziemlich
schnell unterwegs. Ah, war da der 1. Gegenstand? Ups, umgedreht und noch
schnell von hinten verwiesen. Den nächsten bin ich komplett überlaufen,
hatte ich doch mit den vielen Winkeln, die so schnell aufeinander folgten
schon genug zu tun. Da! Noch ein Gegenstand - ja wohl! Den nächsten wollte
ich dann aber nicht mehr.
Richterurteil von Ulike Hohoff:
Super ausgearbeitete Fährte, aber zwei Gegenstände komplett
überlaufen und einen von hinten verwiesen - 14 Punkte.
Bleiben noch 86 Punkte. Aber die beste FH1 des Tages. *g*



Hier gibt´s einen Bericht der OG: psk-olpe-biggesee.de/sport_2014_06_22.html







- - -

28.-29. September 2013
Prüfungswochenende in unserer Ortsgruppe
Mein Frauchen hat mich für Sonntag für die FH1-Prüfung angemeldet.
Die Nacht davor und auch am Morgen, wo die Fährte gelegt wurde,
war arger Sturm. Wir kommen mittags ins Fährtengelände und
Frauchen wird kreidebleich. So eine kurze Wiese! Das hatten wir noch
nicht geübt. Die war strotztrocken und hatte schon gelbe Stellen.
Ich hatte aber voll Bock zu Fährten und lies mich vom Gelände nicht beirren.
Ich hab mein Bestes gegeben, zwar öfters die Spur verloren, aber nie
aufgegeben, sogar alle vier Gegenstände gefunden. Mein Frauchen war
mit mir sehr zufrieden, auch wenn der Richter uns nur 80 Punkte gegeben hat.
Egal!














17.-18. August 2013
Seminar "Motivation und Unterordnung" mit Martina Rzepka
Wir haben wieder VIEL gelernt und demnächst werde ich immer
supertoll gelobt. *freu*

26.-28. April 2013
Obedience-Seminar mit Imke Niewöhner


An diesem Wochenende waren wir auf einem Obedience-Seminar mit Imke Niewöhner.
Sie konnte uns genau aufzeigen, wo noch unsere Baustellen sind. Jetzt wissen wir, was wir
üben müssen.
Danke daür.


Obedience

- - -

März 2013
Busfahren














- - -

Am 13. Oktober 2012 haben mein Frauchen und ich die Begleithundeprüfung
und einen Tag später die FPr3 (96 Punkte - V) bestanden.

 
BH-Prüfung 13.10.2012 - MyVideo



















- - -

FPr3 14.10.2012 - MyVideo








Hier ein Foto von allen Prüfungsteilnehmern:



Zeitungsartikel:






- - -

Perfect heelwork-Seminar mit Mareike Doll-Degenhardt
27.-29. Juli 2012 beim SSH Siegerland




PerfectHeelworkSeminar - MyVideo




















Weitere Fotos gibt´s hier: www.perfect-heelwork.de/perfect_heelwork/Fotoalben/Seiten/PH_Siegerland.html#10


Bei der Unterordnung:

Immer schön "gucki" machen, dann freut Frauchen sich.













Pause muß auch mal sein.




Ich war sogar schon in der Zeitung.
Haben die mich doch gerade beim Einsteigen in den Bus erwischt *g*



Beim Longieren:













In der Welpengruppe:



















Das ist mein Kumpel Spike, den treff ich heute manchmal noch
im Hundeverein.







Heute waren schon 1 Besucher (13 Hits) hier!
 
FCI - Standard Nr. 181 / / D RIESENSCHNAUZER
URSPRUNG : Deutschland. Zuchtbuch führender Verein in Deutschland: PSK (Pinscher-Schnauzer-Klub 1895 e.V.) VERWENDUNG: Gebrauchs- und Begleithund. KLASSIFIKATION FCI: Gruppe 2 Pinscher und Schnauzer - Molossoide - Schweizer Sennenhunde und andere Rassen. Sektion 1 Pinscher und Schnauzer. Mit Arbeitsprüfung. KURZER GESCHICHTLICHER ABRISS: Ursprünglich benutzte man den Riesenschnauzer im süddeutschen Raum als Treiber der Viehherden. Um die Jahrhundertwende erkannten zielbewusste Züchter, dass er zu hervorragenden Leistungen befähigt ist und überaus wertvolle Charaktereigenschaften besitzt. Seit 1913 wird er zuchtbuchmässig geführt, und 1925 wurde er bereits als Diensthund anerkannt. ALLGEMEINES ERSCHEINUNGSBILD: Gross, kräftig, eher gedrungen als schlank, rauhhaarig; das vergrösserte, kraftvolle Abbild des Schnauzers. Ein trutzig-wehrhafter Hund von Respekt einflössendem Aussehen.
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=